Die zunehmende Kundenorientierung der Unternehmen bedingt eine stetige Anpassung der Produkte an die sich wandelnden Bedürfnisse des Marktes. Der Grad der Erfüllung von Kundenbedürfnissen entscheidet heute über den Geschäftserfolg eines Unternehmens. Eine konsequente Ausrichtung auf die Kunden erfordert deshalb die Qualität der Produkte so zu optimieren, dass eine maximale Kundenzufriedenheit erreicht wird. Dies ist nur über einzigartige und qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen möglich. Das Quality Function Deployment als Werkzeug des TQM zeigt eine Methode auf, wie Kundenwünsche (Kundenanforderungen) in die Qualitätsmerkmale (technische Lösungsmerkmale) der Produkte übersetzt und eingeplant werden können.

 

Quality Function Deployment „Kommunikations- und Planungsmodell zur Konzeption von Produkten und Dienstleistungen“

 

Durch die immer weiter fortschreitende Globalisierung der Märkte gewinnt die Qualität eines Produktes bzw. einer Dienstleistung zunehmend an Bedeutung. Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs, gesellschaftlicher Entwicklungen, höherer Komplexität und insbesondere auch der steigenden Kundenerwartungen kann sich ein Unternehmen heute gerade durch herausragende Qualität von seinen Konkurrenten abheben.

 

Von der Kundenanforderung zum Qualitätsmerkmal Systematische Planung von Qualität im Unternehmen

Kundenorientierung ist mittlerweile Bestandteil nahezu aller praktizierter Qualitätsmethoden. Ein Produkt verkauft sich nur dann erfolgreich, wenn es den Anforderungen der Kunden entspricht. Beim Quality Function Deployment (QFD) geht es darum, die Anforderungen der Kunden zu ermitteln und anschließend daraus phasenweise die Qualitätsmerkmale des Endproduktes und der dazugehörigen Prozesse zu planen, zu entwickeln und zu dokumentieren.

 

Quality Function Deployment (QFD) Instrument des Qualitätsmanagements im Unternehmen

Die Abkürzung QFD steht für Quality Function Deployment, dies ist eine Qualitätsplanungsmethode. Sie beschreibt eine durchgängige Methodik zur kunden- und marktorientierten Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Hierbei wird ein systematischer Weg aufgezeigt, der sicherstellt, dass die Festlegung der Produktmerkmale durch die Entwicklung und die anschließende Auswahl der Produktionsmittel, Methoden und Kontrollmechanismen ausschließlich von den Anforderungen der zukünftigen Kunden bestimmt werden.

 

Quality Function Deployment (QFD) Instrument des Qualitätsmanagements im Unternehmen

Durch die zunehmende Globalisierung und den steigenden internationalen Konkurrenzdruck sind moderne Unternehmen gezwungen sich intern wie extern stetig zu verbessern. Durch die immer größer werdende Auswahl, die sich Kunden bietet, besteht das einzige Unterscheidungsmerkmal häufig in der Qualität oder der Art wie ein Produkt bzw. eine Dienstleistung den Anforderungen der Kunden entspricht. Neben einer stetigen Verbesserung nach außen gegenüber den Kunden ist innerhalb des Unternehmens eine Optimierung der Prozesse von der Entwicklung bis zur Markteinführung ebenso wichtig.

 

Quality Function Deployment