Die FMEA stellt ein Werkzeug des Qualitäts- und Risikomanagements dar und dient zur präventiven Fehleranalyse. Sie ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten wie z.B. für Produkte und Prozesse und bietet die Möglichkeit eine Erkennung und Identifizierung von Fehlern im frühestmöglichen Stadium zu gewährleisten, wodurch Kosten- und Zeiteinsparungen möglich sind.

 

FMEA – Ein Werkzeug des Risiko- und Qualitätsmanagements
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.


 

Im Zuge der Kostenreduzierung und Produktionsoptimierung wird in den Unternehmen immer mehr Wert auf Qualität gelegt. Neben Rationalisierungsmaßnahmen und Produktionsverlagerungen ins Ausland gewinnt die Fehlerreduzierung immer mehr an Bedeutung. Die FMEA ist neben anderen Verfahren ein Instrument der Fehlerreduzierung und wird in der folgenden Projektarbeit thematisiert.

 

FMEA Fehlermöglichkeits- und - einflußanalyse als Instrument zur Qualitätssicherung im Unternehmen
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.


 

Die FMEA wurde in den 60er Jahren im Rahmen des Apollo-Projekts entwickelt. Nach der erfolgreichen Anwendung der Methode in Luft- und Raumfahrt sowie in der Kerntechnik steht der Nutzen der FMEA als methodische Vorgehensweise zur Gestaltung und Entwicklung von Prozessen und Produkten heute außer Zweifel. Die folgende Projektarbeit befasst sich mit der Durchführung der FMEA an einem Beispiel.

 

FMEA - Arten und Struktur der Fehlermöglichkeitsund -einflußanalyse (FMEA) als Instrument des Qualitätsmanagements im Unternehmen
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.


 

Heutzutage befindet sich das Management von Unternehmen in einem Spannungsfeld zwischen der Forderung nach Akzeptanz höherer Risiken einerseits und nach Risikominderung andererseits. Die folgende Projektarbeit befasst sich mit dem FMEA und dem Risikomanagement, dabei soll geklärt werden ob diese in einem Spannungsverhältnis stehen.

 

FMEA und Risikomanagement – zwei Instrumente, die sich ausschließen?
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.