Das KANO-Modell

Das Kano-Modell ist ein Modell zum systematischen Erringen der Kundenzufriedenheit in einem Projekt oder für ein komplexes Produkt. Es hat seinen Ursprung in der Zwei-Faktoren-Theorie, die 1959 von Frederick Herzberg beschrieben wurde. Die Theorie stellt Zufriedenheit und Unzufriedenheit als zwei unabhängige Eigenschaften dar. Diese Überlegung führt zur Erkenntnis, dass Zufriedenheit nicht automatisch entsteht, wenn es keine Gründe zur Unzufriedenheit gibt.

 

Vorschau Inhaltsverzeichnis "Das KANO-Modell"

 

KANO-Modell
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.

Das Kano beschreibt die Auswirkung unterschiedlicher Zufriedenheitsfaktoren von Produkten und Dienstleistungen auf die Kundenzufriedenheit bei unterschiedlichen Erfüllungsgraden der Faktoren. Die folgende Projektarbeit befasst sich mit dem Kano Modell und der richtigen Auswertung von Kundenanforderungen.

 

Das Kano Modell
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.


 

Die Notwendigkeit einer maximalen Kundenorientierung wird in Deutschland momentan von allen Seiten gefordert und diskutiert. Die Kundenorientierung ist ein Teil der Unternehmenskultur, daher geht es nicht ohne Einbindung von Kundenorientierung und Service in eine Unternehmens- und Marketingstrategie. Ziel einer kundenorientierten Strategie ist es, eine einzigartige Marktstellung zu erreichen, d.h. in bestimmten Marktsegmenten anders und besser als der Mitbewerber zu sein. Darüber hinaus soll mit der Strategie ein Weg zur langfristigen Zielerreichung vorgezeichnet werden.

 

Das Kano – Modell Der Weg zur Kundenzufriedenheit
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.