Risikobasiertes Denken ist notwendig, um fehlleitende Faktoren zu erkennen, welche die Prozesse oder Qualitätsmanagementsysteme von dem geplanten Ergebnis abbringen könnten. Daraus lassen sich vorbeugende Maßnahmen entwickeln, um eine maximale Nutzung der Unternehmensbereiche zu gewährleisten. Ebenso hilft es, die richtige Bestimmung des Umfangs von Dokumentationen festlegen.

 

Prozessorientiertes Risikomanagement nach DIN ISO 9001:2015
Nur angemeldete Benutzer können dieses pdf-File herunterladen.